Startseite
     +++   03. 12. 2021 Abfuhr Biomüll  +++     
     +++   05. 12. 2021 Gottesdienst Frankenhain  +++     
     +++   05. 12. 2021 Gottesdienst Frankershausen  +++     
     +++   10. 12. 2021 Abfuhr Altpapier  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verbraucherzentrale verzeichnet Beschwerden über verzögerte PCR-Testergebnisse

Berkatal, den 22. 10. 2021

Pressemitteilung vom 22.Oktober 2021

 

 

Warten auf das Testergebnis

Verbraucherzentrale verzeichnet Beschwerden über verzögerte PCR-Testergebnisse

 

Anbieter von PCR-Tests werben offensiv damit, dass innerhalb eines Tages das Ergebnis vorliege. Doch im Kleingedruckten behalten sie sich Ausnahmen vor, haften wollen sie nicht. Die Verbraucherzentrale Hessen hält das für rechtlich unzulässig.

 

Herr K. aus Hessen hatte PCR-Tests bei einem deutschlandweit tätigen Unternehmen aus Dillenburg gebucht. Die Firma warb ausdrücklich mit schnellen Ergebnissen bis zum nächsten Tag. Doch als die Firma Herrn K. kontaktierte, übermittelte sie nicht das Ergebnis. Sie erklärte, es sei zu technischen Störungen gekommen. Im Kleingedruckten zeigt sich: Mit den Testergebnissen will sich das Unternehmen sogar bis zu 72 Stunden Zeit lassen und haften will es selbst dafür nicht. Herr K. sieht sich getäuscht und er ist damit nicht allein.

 

Irreführende Werbung

„Wir halten Werbung wie diese für irreführend. Wenn ein Unternehmen verspricht, innerhalb eines Tages das Testergebnis zu liefern, verlassen sich die Getesteten darauf“, sagt Kerstin Wolf, Referentin Rechtsdurchsetzung bei der Verbraucherzentrale Hessen. In der Regel sind die Betroffenen auch auf schnelle Ergebnisse angewiesen, weil etwa eine Reise ansteht. Dadurch drohen erhebliche finanzielle Schäden, wenn sich ein Test verzögert.

 

„Das Kleingedruckte muss aus unserer Sicht identisch sein, mit dem, was ein Unternehmen in der Werbung oder auf der Homepage verspricht. Sonst fühlen sich Verbraucherinnen und Verbraucher zu Recht getäuscht“, so Wolf. Die Verbraucherzentrale Hessen hat inzwischen bereits einen Anbieter wegen Irreführung abgemahnt. Wer ähnliches erlebt hat, kann sich unter kostenfrei an die Verbraucherzentrale wenden.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

 

 

Bild zur Meldung: Verbraucherzentrale verzeichnet Beschwerden über verzögerte PCR-Testergebnisse