Link verschicken   Drucken
 

Die Selbsthilfekontaktstelle informiert: Gründung einer Selbsthilfegruppe „Mobbing“ – Betroffene gesucht

Berkatal, den 18.09.2020

Pressemitteilung

Eschwege, den 18. September 2020

 

 

Die Selbsthilfekontaktstelle informiert: Gründung einer Selbsthilfegruppe „Mobbing“ – Betroffene gesucht

 

Mobbing bedeutet „jemanden fertig machen“ mit dem Ziel der Ausgrenzung. Es entsteht da, wo Menschen miteinander zu tun haben und sich nicht so einfach entziehen können.

Schikanen bis hin zu körperlicher Gewalt, Lästern, Ignorieren, Sachen verstecken oder beschädigen, unfaire Kommentare oder Gerüchte verbreiten, fiese Postings im Internet, um jemanden bloßzustellen, sind Methoden von Mobbing.

Jeder und jede kann zum Opfer werden.

Mobbing ist keine Krankheit - aber Mobbing es kann erhebliche körperliche und psychische Schäden verursachen.

Mobbing ist nicht neu, hat in den vergangenen Jahren allerdings deutlich zugenommen und ist ein Dauerthema in unserer Gesellschaft geworden.

 

Wer Interesse an der Teilnahme hat, nimmt bitte Kontakt mit der Selbsthilfekontaktstelle des Werra-Meißner-Kreises auf.

 

Ansprechpartnerinnen sind:

Anna Schmidt, Anja Fett, Britta Salewski

Tel: 05651 30225380

Luisenstraße 23c, 37269 Eschwege

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die Selbsthilfekontaktstelle informiert: Gründung einer Selbsthilfegruppe „Mobbing“ – Betroffene gesucht