+++   29.11.2020 Evangelischer Gottesdienst Hitzerode  +++     
     +++   29.11.2020 Evangelischer Gottesdienst Wolfterode  +++     
     +++   30.11.2020 Abfuhr Gelber Sack  +++     
     +++   04.12.2020 Abfuhr Biomüll  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Praktikum als Chance der Beruflichen Orientierung auch unter Corona-Bedingungen

Berkatal, den 21.10.2020

Pressemitteilung

Eschwege, den 21. Oktober 2020

 

Praktikum als Chance der Beruflichen Orientierung auch unter Corona-Bedingungen

 

In einer Sitzung des Netzwerkes OloV im Werra-Meißner-Kreis wurde seitens der beteiligten Akteure im Übergang Schule-Beruf die Befürchtung geäußert, dass es nach den Herbstferien hinsichtlich der Bereitstellung von Praktikumsplätzen für die Schülerinnen und Schüler und Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Berufsvorbereitenden Maßnahmen zu Engpässen kommen könnte. Die Bereitschaft der Betriebe und Einrichtungen ist aus Sicht der Akteure weiterhin grundsätzlich hoch. Jedoch besteht die Gefahr, dass unter den derzeitigen Bedingungen im Zusammenhang mit den Hygienevorgaben durch Corona die Umsetzung problematisch wird.

 

Seitens der IHK Kassel-Marburg und der Wirtschaftsförderung des Werra-Meißner-Kreises wird dazu von Dr. Michael Ludwig und Dr. Lars Kleeberg geäußert: „Wir appellieren an alle Unternehmen, Praktikumsplätze auch unter den derzeitigen Pandemiebedingungen zur Verfügung zu stellen. Diese sind im Rahmen der Beruflichen Orientierung besonders wichtig und tragen dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler den Weg in eine richtige berufliche Perspektive - nach Möglichkeit in eine Ausbildung - finden.“

 

„Durch die aktuellen Einschränkungen im Rahmen der Pandemie entfallen für die Schülerinnen und Schüler der Vorabgangs- und Abgangsklassen in diesem Jahr zahlreiche Angebote im Rahmen der Beruflichen Orientierung bzw. sind nur eingeschränkt möglich. Vor allem die Haupt- und Realschüler bedürfen dieser Angebote, um sich für ihre Zukunft zielgerichtet zu informieren und zu entscheiden.“  Mit diesen Worten umreißt Detlef Nizold als Ansprechperson Berufliche Orientierung am Staatlichen Schulamt für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis die hohe Bedeutung von Praktika.

Diese Aussage wird durch Susanne Mönnich, Schulkoordinatorin Berufliche Orientierung an der Rhenanusschule Bad Sooden-Allendorf und Mitglied der OloV-Steuergruppe ergänzt: „Der Einblick in die Arbeitswelt und die eigene Erprobung verschiedener Berufe im Rahmen eines Betriebspraktikums kann durch nichts ersetzt werden. In der Vor- und Nachbereitung im Unterricht werden diese Erfahrungen vertieft und bilden somit den wichtigsten Baustein in der Berufsorientierung. Es ist von besonderer Bedeutung, dass Schüler und Schülerinnen den ‚Schonraum Schule‘ verlassen und Erfahrungen in Betrieben/Einrichtungen im Betriebspraktikum sammeln.“

 

Myriam Lamotte-Heibrock richtet daher im Namen der OloV-Steuergruppe diesen Appell an die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern: „Die Suche nach einem Praktikumsplatz ist derzeit aufwendiger und nimmt mehr Zeit in Anspruch, denn Praktikumsplätze sind oftmals im Hygieneplan der Unternehmen (noch) nicht vorgesehen und bedeuten für diese zusätzlichen Aufwand. Daher ist es notwendig, sich frühzeitig um einen Praktikumsplatz zu bemühen.“

 

OLoV

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Praktikum als Chance der Beruflichen Orientierung auch unter Corona-Bedingungen