+++   17.01.2020 Abfuhr Biomüll  +++     
     +++   17.01.2020 Jahreshauptversammlung MGV Hitzerode  +++     
     +++   19.01.2020 Evangelische Gottesdienste  +++     
     +++   21.01.2020 Landfrauen Frankenhain: Bienenstube  +++     
     +++   22.01.2020 Evangelischer Seniorentreff  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Fahrplanwechsel im Werra-Meißner-Kreis: NVV-Angebotsoffensive im ländlichen Raum geht in die nächste Runde – Auch mehr Fahrten im Zugverkehr

Berkatal, den 05.12.2019

Kassel, 05.12.2019

Fahrplanwechsel im Werra-Meißner-Kreis: NVV-Angebotsoffensive im ländlichen Raum geht in die nächste Runde – Auch mehr Fahrten im Zugverkehr

Am 15. Dezember findet im Nordhessischen VerkehrsVerbund (NVV) der große jährliche Fahrplanwechsel statt. Auch dieses Mal verändert und verbessert sich das Angebot auf vielen Linien.

Vor allem aber geht die bereits im letzten Jahr vom NVV gestartete Angebotsoffensive im ländlichen Raum weiter – künftig stehen noch mehr Buslinien mit ausgeweitetem Stundentakt zur Verfügung (Linien 240, 250, 400).

Mit der Angebotsoffensive für den ländlichen Raum sorgt der NVV daher auf den regionalen Buslinien mindestens für einen Stundentakt. Dafür werden zum Fahrplanwechsel ca. 2,3 Mio. zusätzliche Buskilometer bei den Verkehrsunternehmen beauftragt. Zusammen mit Zug, Pedelec, AnrufSammelTaxi, Bürgerbus oder Mobilfalt wird so der Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel einfacher gemacht.

Ausgeweitet wird zum 15. Dezember auch das Pilotprojekt Mobilfalt. Zusätzlich zu den bisher fünf Mobilfalt-Kommunen gibt es dann auch in Hessisch Lichtenau, Neu-Eichenberg und ganz Großalmerode Fahrten mit Mobilfalt.

Verschiedene Verbesserungen wurden darüber hinaus im regionalen Schienenverkehr umgesetzt, die auch den Werra-Meißner-Kreis betreffen: eine zusätzliche Fahrt im Frühverkehr (Linie RB7) und eine günstigere Abfahrtzeit im Nachtverkehr (Linie RB8).

Umfangreiche Informationen

Nachfolgend sind alle wesentlichen Änderungen und Neuerungen im Regionalzug- und RegioTram-Verkehr sowie im Bus- und AST-Verkehr kurz beschrieben. Kleine Änderungen, wie z. B. um wenige Minuten geänderte Fahrzeiten, sind hier nicht dargestellt. Daher empfiehlt der NVV seinen Fahrgästen, grundsätzlich vorab den Fahrplan der jeweiligen Linie auf mögliche Abweichungen zu überprüfen.

Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle Fragen rund um Bus & Bahn in Nordhessen gibt es beim gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 oder unter www.nvv.de. Auf der Internetseite stehen in der Rubrik Fahrplan & Netz -> Fahrplanbuch alle aktuellen Fahrpläne jeder Linie zum Herunterladen bereit. Diese können zudem individuell in einem Fahrplanbuch zusammengestellt und per E-Mail als PDF versendet werden.

Für eine schnelle Verbindungssuche steht die Fahrplanauskunft bereit, die nur die Adresse oder eine Haltestelle zur Abfrage benötigt. Besonders einfach ist dies auf dem Smartphone dank der NVV-App, mit der auch gleich die passende Fahrkarte gekauft werden kann.

Darüber hinaus bietet der NVV handliche Linienfahrpläne in Papierform, die für alle Regionalzug- und RegioTramlinien, jede Tram- und die meisten Bus- und AST-Linien aufgelegt wurden. Diese sind spätestens in der zweiten Dezemberwoche in allen NVV-Kundenzentren und NVV-InfoPoints sowie in vielen Bahnhöfen, Rathäusern und weiteren Auslagestellen kostenlos erhältlich.

 

Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im regionalen Schienenverkehr

 

Linien RE2, RE9, RB8: Göttingen/Erfurt/Halle <> Eichenberg <> Hann. Münden <> Kassel

  • RB8: In der Nacht von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag erfolgt die Abfahrt in Kassel Hauptbahnhof jetzt erst um 1.15 Uhr (statt bisher 0.46 Uhr); damit besteht künftig Anschluss von den Nachtschwärmerlinien vom Königsplatz.

 

Linie RB7: Göttingen <> Eichenberg <> Eschwege <> Bebra (<> Bad Hersfeld <> Fulda)

  • Montag bis Freitag wird auf dieser RegionalBahnlinie eine zusätzliche Fahrt nach Bebra angeboten mit Abfahrt in Eschwege um 4.44 Uhr; in Bebra besteht Anschluss nach Kassel mit der RegionalBahnlinie RB5 (Fulda <> Bad Hersfeld <> Bebra <> Melsungen <> Kassel-Wilhelmshöhe <> Kassel Hauptbahnhof), nach Eisenach mit der RegionalBahnlinie RB6 (Eisenach <> Bebra) und nach Frankfurt mit der RegionalExpresslinie RE50 (Frankfurt <> Fulda (<> Bad Hersfeld <> Bebra)).
  • Montag bis Freitag fährt der Zug mit Abfahrt in Eschwege um 6.10 Uhr jetzt nur noch bis Bebra (statt bisher Fulda); in Bebra besteht Anschluss nach Frankfurt mit der RegionalExpresslinie RE50 (Frankfurt <> Fulda (<> Bad Hersfeld <> Bebra)).
  • Die RegionalBahn mit Abfahrt in Bad Hersfeld um 5.05 Uhr fährt jetzt durchgehend als Linie RB5 nach Kassel Hauptbahnhof; die RegionalBahnlinie RB7 nach Göttingen beginnt nun erst in Bebra mit Abfahrt um 5.20 Uhr.
  • Die RegionalBahn mit Abfahrt in Fulda um 22.21 Uhr, die bislang als Linie RB7 unterwegs war, fährt jetzt durchgehend als RegionalBahnlinie RB5 nach Kassel Hauptbahnhof; in Bebra besteht Anschluss nach Göttingen mit der RegionalBahnlinie RB7 (Göttingen <> Eichenberg <> Eschwege <> Bebra (<> Bad Hersfeld <> Fulda)).

 

 

Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im Bus- und AST-Verkehr

 

ANGEBOTSOFFENSIVE: Linie 240: Eschwege <> Wichmannshausen <> Ringgau (<> Herleshausen)

  • Die Buslinie 240 bietet Montag bis Freitag zwischen Eschwege, Wehretal-Reichensachsen und Sontra-Wichmannshausen jetzt durchgehend stündliche Verbindungen.
  • In den Abendstunden besteht nun täglich ein längeres Angebot: von Ringgau-Netra nach Eschwege Montag bis Freitag um 21.35 Uhr, Samstag und an Sonn- und Feiertagen um 21.05 Uhr. Die letzte Abfahrt von Eschwege Stadtbahnhof zurück nach Ringgau-Netra ist jetzt um 22.35 Uhr.

 

ANGEBOTSOFFENSIVE: Linie 250: Herleshausen <> Wichmannshausen <> Sontra <> Cornberg <> Bebra

  • Alle neuen Spätverbindungen der Buslinie 240 haben in Sontra-Wichmannshausen einen Anschluss an das AnrufSammelTaxi (AST) der Linie 250 (Herleshausen <> Wichmannshausen <> Sontra).
  • In Herleshausen gibt es Montag bis Freitag eine neue Abfahrt um 21.27 Uhr in Richtung Sontra, Samstag und an Sonn- und Feiertagen um 20.57 Uhr. Die letzte Abfahrt in Sontra zurück nach Herleshausen ist jetzt täglich um 22.46 Uhr.
  • Die Buslinie 250 bietet Montag bis Freitag jetzt zwischen Bebra, Asmushausen, Rautenhausen und Cornberg ein durchgehend stündliches Angebot. Hierfür wurden 4 zusätzliche Busverbindungen eingerichtet und abends eine weitere Fahrt als AnrufSammelTaxi (AST) ergänzt. Damit hat Cornberg eine noch attraktivere Anbindung an den Bahnknoten Bebra.

 

ANGEBOTSOFFENSIVE: Linie 400: Hessisch Lichtenau <> Spangenberg <> Melsungen <> Felsberg <> Wabern <> Fritzlar

  • Diese Linie bekommt einen neuen erweiterten Fahrplan mit attraktiven Verbindungen und verbesserten Anschlüssen an Regionalzuglinien.
  • Samstag und an Sonn- und Feiertagen besteht zwischen Hessisch Lichtenau und Wabern jetzt ein stündliches Angebot. Dabei wird nun auch zwischen Melsungen und Wabern das bisherige AnrufSammelTaxi (AST) durch Busse ersetzt (wie bereits seit Dezember 2018 zwischen Hessisch Lichtenau und Melsungen).

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fahrplanwechsel im Werra-Meißner-Kreis: NVV-Angebotsoffensive im ländlichen Raum geht in die nächste Runde – Auch mehr Fahrten im Zugverkehr