+++   18.08.2018 Erntedankfest Bad Sooden-Allendorf  +++     
     +++   19.08.2018 Erntedankfest Bad Sooden-Allendorf  +++     
     +++   19.08.2018 Besondere evangelische Gottesdienste  +++     
     +++   20.08.2018 Erntedankfest Bad Sooden-Allendorf  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ (HESA) informiert: Dämmung der Fassade mit dem Wärmedämmverbundsystem – eine Möglichkeit der Gebäudesanierung

Berkatal, den 07.05.2018

 

Pressemitteilung 19/2018

 

Frankfurt/Main, 7. Mai 2018

 

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ (HESA) informiert: Dämmung der Fassade mit dem Wärmedämmverbundsystem – eine Möglichkeit der Gebäudesanierung

 

Das Wärmedämmverbundsystem (WDVS) wird seit 45 Jahren ausgeführt und ist der Marktführer bei der Wanddämmung in Hessen. Es hat sich längst bewährt, hessische Wohnungsbaugesellschaften haben schon Millionen Quadratmeter Außenwände damit gedämmt. Außenwände weisen bis 1977 einen U-Wert von 1,2 bis 1,5 W/(m²K) auf und erzeugen damit meist die größten Wärmeverluste am Haus.

 

„Die Heizenergieeinsparung beträgt beim Einfamilienhaus 15 bis 25 Prozent durch Außenwanddämmung. Bei Mehrfamilienhäusern kann sie je nach Flächenanteil der Wände bis zu 50 Prozent betragen“, so Florian Voigt, Programmleiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“.

 

Weitere Informationen bietet die Broschüre „Vom (K)Althaus zum Energiesparhaus“ sowie die Energiespar-Information Nr. 2 „Wärmedämmung von Außenwänden mit dem Wärmedämmverbundsystem“ unter www.energiesparaktion.de. Informationen zu entsprechenden Fördermöglichkeiten bietet der „Förderkompass Hessen“ unter www.energieland.hessen.de.

 

Informationen zum Energieberatungsangebot der Verbraucherzentrale Hessen www.verbraucherzentrale-hessen.de.

 

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Angebot der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA).