Link verschicken   Drucken
 

Verlängerung der Vorschlagsfrist zum Sozialpreis 2017

Berkatal, den 30.10.2017

Pressemitteilung

Eschwege, den 30.10.2017

Verlängerung der Vorschlagsfrist zum Sozialpreis 2017

 

Auch in diesem Jahr wird der Werra-Meißner-Kreis wieder 3.000 € als Preisgeld für den Sozialpreis, mit dem soziales Engagement belohnt wird, zur Verfügung stellen.

 

„Die Vorschlagsfrist wird bis zum 17.11.2017 verlängert und wir freuen uns auf viele Vorschläge“, so Landrat Reuß.

 

In diesem Jahr stand der Aktionstag des lokalen Bündnisses für Familie unter dem Motto „Mehr Familie - In die Zukunft, fertig, los“. In einer Kooperationsveranstaltung mit der Kreishandwerkerschaft, der IHK Kassel-Marburg, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner und der Sparkasse Werra-Meißner wurde deutlich, dass in Zeiten des Fachkräftemangels Unternehmen, die eine familienfreundliche Unternehmenskultur leben und z. B. flexible Arbeitszeiten anbieten, einen Vorteil beim Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte haben werden. Aus diesem Grund sollte das besondere Engagement in Sachen Familienfreundlichkeit in Unternehmen gewürdigt werden und beispielgebend sein für weitere zukünftige Aktivitäten.

 

Vorschläge für die Preisverleihung können von Einzelpersonen, Handwerksbetrieben und Unternehmen, die im sozialen Bereich ein besonderes Engagement bewiesen und beispielhafte Leistungen im Werra-Meißner-Kreis erbracht und damit das Gemeinwohl gefördert haben sowie im Sozialbereich tätigen Organisationen, Vereinen und Verbänden und dem Kreisausschuss selbst gemacht werden.

 

Die begründeten Vorschläge sind schriftlich an den Fachbereich Jugend, Familie, Senioren und Soziales des Werra-Meißner-Kreises zu richten.

 

Fachbereich Jugend, Familie, Senioren und Soziales des Werra-Meißner-Kreises

Frau Christiane Manegold

Schlossplatz 1, 37269 Eschwege

Tel. 05651/302-1404

E-Mail: christiane.manegold@werra-meissner-kreis.de